– Immer ist es deine Mutter, die krank ist, oder dein Großvater, der krank ist! Ich habe es satt, mich mit deinen kranken Verwandten herumzuschlagen! – sagte mein Freund.

– Ich verstehe das sehr gut”, sagte Adam mit geduldiger Stimme, “dein Großvater ist wieder krank… Es ist nicht das erste Mal. Er hat zwei Operationen hinter sich und liegt mit diesem neumodischen Virus im Krankenhaus, kann er nicht selbst mit dem Druck fertig werden?
– Er vergisst, seine Tabletten zu nehmen, und dann wird er krank und ruft einen Krankenwagen. Die Nachbarn sagen, die Ärzte kommen jeden zweiten Tag”, antwortete ich. – Bei uns wird er besser aufgehoben sein. Wir bringen ihn im Hinterzimmer unter, dann stört er dich nicht mehr. Und seine Wohnung wird aufgeräumt sein, notfalls vermieten wir sie. Passives Einkommen wird dir doch gefallen, oder?

Adam schnaubte, völlig unglücklich über meine Bitte, Opa bei uns wohnen zu lassen.

– Du bist immer krank, Mom, dann die Kinder meiner Schwester, die du ausleihen musst, und jetzt will dein Großvater hier wohnen. Unser Haus wird bereits als eine Art Herberge genutzt. Und die alten Leute stinken auch, ich will ihn hier nicht haben. Deshalb hat er seine eigene Wohnung. Wenn du willst, dass sie seine Tabletten überwachen, dann bring ihn in einer stationären Einrichtung unter oder sprich mit seinen Eltern, damit sie ihn zu sich nehmen.

Ich wollte Adam nicht sagen, dass ich mich bereits anders entschieden hatte. Ich hatte mich entschieden, dass Großvater bei uns leben musste. Ich nickte dem Mann zu, und am nächsten Tag brachte ich Opas Sachen und Tabletten zu uns nach Hause.

Adam wurde richtig wütend, als er meinen Verwandten am Abend in der Küche erwischte. Er bekam einen Wutanfall und sagte, er würde nie wieder einen Fuß in dieses Haus setzen, wenn es außer uns noch jemanden gäbe. Er hielt sein Wort, und am Wochenende nahm er einige seiner Sachen mit und zog wieder bei seinen Eltern ein. Die Tatsache, dass wir eine ziemlich ernste und langfristige Beziehung führten, hielt ihn nicht davon ab, ebenso wenig wie die Tatsache, dass wir in meiner Wohnung nur zu dritt sein würden und nicht wie bei seinen Eltern und seiner Schwester und dem Baby zu Hause.

Jetzt leben mein Großvater und ich zusammen, und ich hoffe irgendwie, dass Adam zur Vernunft kommt und früher oder später zurückkommt. Ich liebe ihn, er liebt mich auch, und Opa kommt mir nicht in die Quere. Er sitzt meistens in seinem Zimmer, und nichts riecht so, wie Adam geschrien hat. Ich warte wirklich darauf, dass die Dinge wieder normal werden.

Rate article
– Immer ist es deine Mutter, die krank ist, oder dein Großvater, der krank ist! Ich habe es satt, mich mit deinen kranken Verwandten herumzuschlagen! – sagte mein Freund.
– Gib vor, schwanger zu sein, und niemand wird erraten, dass das Baby aus einem Waisenhaus stammt