Der Schwiegervater hat seinen Schwiegersohn absichtlich verspottet, um zu sehen, ob er der richtige Mann für seine Tochter ist.

Freunde sagten, der Mann habe Pech mit seiner Frau gehabt, aber noch mehr mit ihren Eltern. Das Mädchen wuchs reich auf, sie verweigerte sich nichts, sie wurde auf eine gute Universität geschickt und half bei der Arbeit, aber gleichzeitig versuchte sie, alles für sich selbst zu tun. Alles, was sie verdiente, ging auf ihr Konto, so dass sie weder für ihre Verwandten noch für ihren Geliebten einen Pfennig ausgeben konnte. Ihr Schwiegervater schätzte dies sehr an seiner Tochter, nannte es “Kapitalakkumulation”, aber er ließ keine Gelegenheit aus, den Jungen dafür zu schelten, dass er nicht genug Geld in die Familie brachte.

– Du musst eine Säule sein, damit meine Tochter wie eine Steinmauer hinter dir steht, aber wirst du für sie sorgen können, wenn sie krank wird? Hast du genug Geld, um mit ihr ins Ausland in den Urlaub zu fahren?

Die Frage des Geldes kam den Eheleuten selbst nie in den Sinn, sie waren mit dem Fehlen einer gemeinsamen Kasse und einer gerechten Aufteilung der Miete und der Lebensmittel zufrieden, aber der Schwiegervater äußerte sie bei jedem Treffen gegenüber dem Mann. Es ging so weit, dass der Mann sich vor jedem Treffen mit den Eltern seiner Frau fürchtete und jedes Mal versuchte, dringende Angelegenheiten für diesen Tag zu finden. So hoffte er, auch den Jahrestag seines Schwiegervaters zu verpassen, aber das Mädchen zerrte ihn buchstäblich an den Ohren, setzte ihn an den Tisch und zwang ihn, alle eingeladenen Kollegen seines Vaters anzulächeln.

– Was macht Ihr Schwiegersohn beruflich? – fragte eine der Frauen, die schon einige Jahre dabei sind.

– Er ist nur ein gewöhnlicher Büroangestellter, – sagte das Geburtstagskind verächtlich, – bringt einen Penny nach Hause, meine Tochter ist die einzige, die die Familie auf ihren Schultern trägt…

Der Mann war es leid, diesen Spott zu ertragen. Er wurde immer nur gedemütigt, und das war nicht nur ärgerlich, sondern auch demotivierend.

– Erstens bin ich kein “gewöhnlicher Büroangestellter”, ich bin der Leiter des Planungsteams, und zweitens beträgt mein Gehalt keinen Pfennig. Wissen Sie denn nicht, dass meine Frau und ich alles gemeinsam bezahlen? Leider kann ich nicht mit einem Fingerschnippen Direktor werden und Schlösser und teure Autos für meine Frau kaufen, aber wenn Sie das Beste für Ihre Tochter wollen, warum haben Sie uns dann nicht geholfen, ein Haus zu kaufen? Wenn Sie mit gutem Beispiel vorangehen und zumindest für sich selbst ein eigenes Schloss bauen, dann werden Sie meine Fähigkeiten und mein Gehalt herabsetzen.

Mein Schwiegervater brummte vergnügt vor sich hin. Es machte ihm sichtlich Spaß, den Mann wütend zu sehen.

Später, als der Mann nach Kerzen, Kuchen und Tee eine Rauchpause einlegte, gesellte sich sein Schwiegervater zu ihm.

– Nicht schlecht”, sagte er nachdenklich, “du machst wirklich Fortschritte. Du bist nicht dumm, du kennst deinen Wert, und du kannst endlich für dich selbst einstehen. Du musst nicht immer geduldig sein, sonst bleibst du einfach, wo du bist.

Der Mann erkannte, dass sein Schwiegervater ihn absichtlich verärgerte und ihn zum Siedepunkt brachte, um zu sehen, wie der junge Mann reagieren würde. Das Geld war nicht so wichtig wie die Fähigkeit, seine Grenzen und die Grenzen des Mannes, den er liebte, zu schützen. Der Schwiegersohn wurde nach seinem Auftritt auf der Jubiläumsfeier in den Augen der Eltern seiner Frau sofort ernster und solider.

Rate article